Impressum

Konzeption / Redaktion

Inge Scholz Strasser / Helmut Strutzmann

Beratung im Auftrag der Sigmund Freud Privatstiftung

Inge Scholz Strasser

Beratung in psychoanalytischen Fachbereichen

Jeanne Wolff Bernstein

Grafisches, technisches Konzept und Umsetzung (Website)

inspired minds - Wiesmüller & Gschwanter OG - www.inspiredminds.at

Grafisches Umsetzung der Sujets

Jerzy >>LUBICZ<< Czaplicki

Rechtsinhaber und Medienveranstalter:

Multiart PR-Agentur GmbH - www.multiart.at

Quellenverzeichnisse und Reproduktionsrechte:

Alle Zitate sind den folgenden chronologisch gelisteten Werken und Briefen entnommen und nach der Cd-Rom „Sigmund Freud. Das Werk“ zitiert:

  • Die Traumdeutung (1900)
  • Zur Psychopathologie des Alltagslebens (1901)
  • Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten (1905)
  • Die „kulturelle“ Sexualmoral und die moderne Nervosität (1908)
  • Über „wilde“ Psychoanalyse (1910)
  • Über Psychoanalyse (1910)
  • Über die allgemeinste Erniedrigung des Liebeslebens (1912)
  • Zur Einführung in den Narzißmus (1912)
  • Totem und Tabu (1913)
  • Zur Geschichte der psychoanalytischen Bewegung (1914)
  • Der Moses des Michelangelo (1914)
  • Zeitgemäßes über Krieg und Tod (1915)
  • Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse (1916-1917)
  • Das Unheimliche (1919)
  • Jenseits des Lustprinzips (1920)
  • Das Ich und das Es (1923)
  • Die Frage der Laienanalyse (1926)
  • Die Zukunft einer Illusion (1927)
  • Kurzer Abriß der Psychoanalyse (1928)
  • Das Unbehagen in der Kultur (1930)
  • Neue Folge der Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse (1933)
  • Warum Krieg? (1933)
  • Selbstdarstellung (1934)
  • Die endliche und die unendliche Analyse (1937)
  • Der Mann Moses und die monotheistische Religion (1939)
  • Abriß der Psychoanalyse (1940)

Aufsätze

  • Bruchstück einer Hysterie-Analyse (1905)
  • Aus der Geschichte einer infantilen Neurose (1918)

Briefe:

  • An Wilhelm Fliess
  • Briefe 40-61
  • Briefe 65-153
  • Briefe an C.G.Jung
  • Sonstige Briefe 1873-1939: An Richard Dyer-Bennett, an Martha Bernays, an Max Eitingon, an Charles Singer
  • Glückwünsche. Brief an den Bürgermeister der Stadt Pribor
  • Weitere Vorlesungen und Reden: Ansprache an die Mitglieder des Vereins B’nai B’rith.

Weitere verwendete Literatur:

  • Freud, Sigmund: Psychologische Schriften (Studienausgabe; 4) 1970. Fischer. Brief an Romain Rolland.
  • Joseph Breuer und Sigmund Freud: Studien über Hysterie. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1974. Ursprünglich erschienen als: Joseph Breuer und Sigmund Freud: Studien über Hysterie, Wien 1895. Mit „1895“ zitiert.
  • Hans W. Loewald: The Waning of the Oedipus Complex, Papers on Psychoanalysis. 1980, Yale University Press. Übersetzung des Zitats: H. Strutzmann.
  • Christfried Tögel/Michael Molnar (HG.): Sigmund Freud: Unser Herz zeigt nach Süden, Reisebriefe 1895-1923, Aufbau-Verlag, 2002
  • Albrecht Hirschmüller (HG.): Sigmund Freud: Minna Bernays Briefwechsel 1832-1938,  Tübingen 2005

Fotorechte:

Die Rechtsinhaber respektive Urheberrechtsverwerter sind jeweils direkt bei den Fotos/Illustrationen angeführt. Besonderer Dank geht an Thomas Engelman, Sammlung Hubmann, Austrian Archives, Archiv Setzer-Tschiedel, IMAGNO Wien und Christian Brandstätter Verlag.

Datenschutz:

Diese Website benutzt das Open Source Analyse Tool Piwik (www.piwik.org). Piwik speichert die gesammelten Informationen (z.B. die aufgerufene Seite, Zeit, benutzter Browser, Betriebsystem, ...) in einer Datenbank. Die Informationen die von Piwik erzeugt werden sind komplett Anonym und können nicht zur Identifikation individueller Besucher benutzt weren. IP Adressen werden zensiert, bevor sie in die Datenbank gelangen. Die gespeicherten Informationen werden nicht mit anderen Datenquellen kombiniert oder an Dritte weitergegeben.